Einen Babysimulator leihen - so funktioniert's

Ihr möchtet eine Babysimulatorpuppe leihen? Hier erklären wir euch wie.

Babyzeit planen

Anfang und Ende der Zeit mit dem Babysimulator festlegen.

Bevor es losgeht solltet ihr euch überlegen, in welchem Zeitraum der Babysimulator aktiv sein soll. Das umfasst die genaue Startzeit und natürlich auch die Uhrzeit, an der sich der Simulator wieder abschalten soll. Das sind meistens drei oder vier Tage. Der Babysimulator wird dann von uns so programmiert, dass er genau in dieser Zeit aktiv ist und sich anschließend automatisch abschaltet. Bitte beachtet bei euren Planungen, dass die Simulatoren für maximal sieben volle Tage programmiert werden können.

Versand des Babys

Lieferung mit dem Babyexpress

Wir senden euch die Babysimulatoren in einem Paket zu. Eine Kurzanleitung, Babykleidung, Windeln, Fläschchen und ein für euch kostenloses Rücksendelabel senden wir mit. Ihr braucht euch also um nichts weiter zu kümmern.

Ihr erhaltet den Babysimulator rechtzeitig vor der programmierten Startzeit, sodass euch noch etwas Zeit bis zur automatischen Aktivierung bleibt. Während dieser Zeit ist der Simulator noch nicht aktiv und schaltet sich dann selbständig ein.

Die Zeit mit dem Babysimulator

Bedürfnisse wahrnehmen. Der Babysimulator hat wie ein reales Baby Bedürfnisse, die von den Pflegeeltern ernst zu nehmen sind. Wie ein echts Baby verlangt der Babysimulator regelmäßig und lautstark nach Aufmerksamkeit und muss dann z.B. mit dem Fläschchen gefüttert werden und anschließend sein Bäucherchen machen. Auch das Kind wickeln oder es liebevoll im Arm wiegen und beruhigen gehört zu den Aufgaben der Eltern auf Probe. Natürlich auch nachts. Eine Kurzanleitung, schicken wir euch mit.

Rückgabe und Elternzeugnis

Zertifikat über die Leistung der Pflegeeltern

Nach Abschluss der Babyzeit sendet ihr uns den Babysimulator mit dem gesamten Zubehör einfach im Originalkarton zurück. Wir werten dann das Protokoll des Babysimulators aus und erstellen euch ein Elternzeugnis.

Das beinhaltet eine Auswertung darüber, wie gut die Eltern auf Probe den Bedürfnissen des Babys nachgekommen sind.