Ihr wünscht euch ein Baby?

Unerwarteter Nachwuchs

Bei uns könnt ihr euch eins ausleihen. Die sonst üblichen neun Monate Wartezeit entfallen und ihr könnt euch auch das Geschlecht aussuchen.
Natürlich handelt es sich dabei um keine echten Menschen, sondern um computergesteuerte Babysimulatoren. Sie sind dazu gedacht bei einem Elternpraktikum zu erfahren, welche Aufgaben einen mit einem Kind erwarten.

Aber auch als witzige Spielidee für eine Babyparty oder einen Junggesellenabschied kommen die Babys immer gut an.

Die Babysimulatoren sind wie richtige Babys zu behandeln und benötigen Tag und Nacht Aufmerksamkeit von ihren Pflegeeltern. Ein Kind großziehen ist eben eine echte Herausforderung. Was so ein Baby kostet erfahrt ihr hier.

So funktioniert's


Beginn und Ende der Elternzeit

Termin wählen

Sucht euch einen passenden Zeitraum von maximal einer Woche aus, an dem das Elternpraktikum stattfinden soll.


Wickeln, Füttern und Wiegen

Baby pflegen

Füttern, Bäuerchen machen, Wickeln und im Arm wiegen. Wie bei einem echten Baby gehört das alles zu den neuen Aufgaben der Pflegeeltern.


Elternzeugnis über die Leistung der Pflegeeltern

Das Elternzeugnis

Am Ende werden von uns die Daten des Babysimulators ausgewertet und ihr erhaltet eine Auswertung über die Leistung während des Elternpraktikums.