Die Pflegebabys

Real Care Babysimulatoren

Bei den Babys handelt es sich um computergesteuerte RealCare® Baby II Simulatoren von Realityworks®. Sie ahmen das Verhalten von echten Säuglingen nach und entsprechen in ihrer Größe von ca. 53 cm und dem Gewicht von ca. 3500 g in etwa einem Neugeborenen. Die täuschend echt wirkenden Simulatoren können schreien, nörgeln, glucksen und vergnügt quieken.

Wenn die programmierbaren Babys schreien haben sie meist Hunger und müssen gefüttert werden oder brauchen eine frische Windel. Sie sind mit diversen Sensoren ausgestattet, die neben der Befriedigung der Grundbedürfnisse auch eine zu grobe Behandlung feststellen.

Die Aktionen der Pflegeeltern werden über den kompletten Zeitraum von einem Chip aufgezeichnet und im Nachhinein von uns ausgewertet. Anhand dieser Daten wird am Ende des Elternpraktikums das Elternzeugnis erstellt.

Wenn das Baby schreit...

...verlangt es nach einer der folgenden Aktionen. Wie bei einem richtigen Baby ist es dann aber nicht immer ganz einfach zu erkennen, welches Bedürfnis es gerade hat.

Füttern

Hierzu wird ein spezielles Fläschen mit Sensor verwendet. Anschließend müssen die Babys meist ein Bäuerchen machen. Das klappt wie bei einem echten Baby durch sanftes Klopfen auf den Rücken.

Windeln wechseln

Die Babys tragen zwei Stoffwindeln immer im Wechsel. Die beiden Windeln schicken wir mit. Sie sind mit einem Chip versehen, sodass der Babysimulator erkennt, ob die Windel auch korrekt gewechselt wurde. Da die Babysimulatoren nicht wirklich ein "Geschäft" machen, bleiben die Windeln trocken und werden beim nächsten Wickeln wieder verwendet.

Beruhigen

Manchmal haben die Babys aber auch einfach schlechte Laune oder sie wünschen sich Zuneigung, dann hilft es sie zum Beruhigen sanft im Arm zu wiegen.

Falsche Lage oder grobe Behandlung

Auch bei einer nicht kindgerechten Behandlung fängt das Baby an zu schreien. Das kann z.B, eine fehlende Kopfunterstützung, Schütteln oder generell eine für das Kind unangenehme Lagerung sein. In dieser Situation kann das Baby ebenfalls durch längeres Wiegen im Arm beruhigt werden.